Mittwoch, 23. März 2011

Kennen Sie Dresden (8)


In diesem Gebäude können Sie ein Panoramabild der Stadt Dresden im Jahre 1756 in monumentalen Maßen von 105 Metern Länge und 27 Metern Höhe erleben.

Aber Sie können die Stadt nicht nur sehen, sondern sogar hören. Das Stimmengewirr auf den Straßen, die vorbeifahrenden Kutschen, die Hammerschläge der Handwerker und auch die Rufe des Nachtwächters. Denn Sie erleben Dresden nicht nur bei Tag. Langsam verdunkelt sich das Panorama, geht in eine Abendstimmung über, um schließlich das barocke Dresden in einer Sommernacht zu zeigen.
Untergebracht ist die Ausstellung in einem der ehemals drei Gasspeicher. Wir suchen den Namen, den dieses Gebäude durch seine neue Nutzung nun trägt.

Vom größten Gasbehälter, der 1909 von einem bedeutenden Architekten errichtet wurde, steht heute nur noch der runde Stahlbetonbau mit seiner großen Uhr, die für jeden sichtbar den Pegelstand des Speichers anzeigte.

Leider gibt es zur Zeit kein wirtschaftlich tragbares  Konzepte für die weitere Nutzung. Die Idee hier ein Musical zu errichten, wurde schnell wieder aufgegeben.

Wenn Sie den Namen des Gebäudes und den Namen des Architekten, der weitere bedeutende Bauwerke in Dresden errichtete, kennen, so tragen Sie bitte Ihren Tipp im Kommentar ein oder senden uns eine Mail  (eckkla@aol.com).
Der erfolgreichste und der aktivste Teilnehmer erhalten jeweils einen Überraschungspreis im Wert von 200 bis 300 Euro. Der Wettbewerb endet am 30. Juni 2011. Machen Sie mit!

1 Kommentar:

  1. der gasometer ist das,konnte ich von unserer wohnung aus immer sehen

    AntwortenLöschen