Sonntag, 24. Juni 2012

Wandervorschlag Swante Wustrow

Heute wollen wir einen Wandervorschlag testen, den Ihr unter www.traumziel-mv.de finden könnt. Ausgangspunkt ist der Hafen des Ostseebades Wustrow. Wer den Saaler Bodden gern vom Wasser aus erleben möchte, kann hier eine Segeltour mit einem der urigen Zeesboote mit ihren rotbraunen Segeln nutzen. Doch wir wandern in südliche Richtung auf die Landzunge im Saaler Bodden. Hier befinden sich vier mittelalterliche Gehöfte. Eines von ihnen ist die Kunstscheune (Hufe 4), die wechselnde Ausstellungen aus dem norddeutschen Raum zeigt. Heute kostet der Eintritt 1 EURO. Noch ein Blick zurück zum Wustrower Hafen und es geht weiter zum alten Apfelbaum, der erstmals 1743 erwähnt wurde. Eine Tafel informiert uns über geschichtliches zu diesem Ort. Unser weitere Weg führt uns nun über die Boddenwiesen am Schilfgürtel entlang. Eine urige Schutzhütte lädt zu einer kurzen Rast mit Blick über den Bodden. Am Waldrand halten wir uns nun links und wandern am Friedhof vorbei zurück nach Wustrow. Der Abschluss unseres kleinen Rundkurses sollte unbedingt noch eine Besichtigung der Kirche sein. Vom Turm schauen wir noch einmal auf die Landzunge zurück, über die unsere Wanderung führte. Bis zum nächsten Mal.

Kommentare:

  1. booooaaaaaaaah is das schöööön da !!!!!!!bin neidisch,würd da gern wohnen...
    kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Eine traumhafte Wanderung...man sollte diese Tour im Bodden auch einmal in so einem Zeesboot machen.

    AntwortenLöschen